Dr. h.c. Paul Spiegel

Der Gründer der Agentur, Paul Spiegel,  wurde am 31. Dezember im westfälischen Warendorf geboren. Die traumatischen Kindheitserlebnisse von nationalsozialistischer Verfolgung und Krieg schärften das politische Bewusstsein von Paul Spiegel frühzeitig. Nach der Schulzeit in Warendorf begann er 1958 ein Volontariat bei der “Allgemeinen Jüdischen Wochenzeitung“ in Düsseldorf, bei der er anschließend bis 1965 als Redakteur arbeitete. Überdies schrieb Spiegel in der 1960er Jahren als Korrespondent für verschiedene Presseorgane, unter anderem für Montrealer Nachrichten, Nieuw Israelitisch Weekblad (Amsterdam), Neue Welt (Wien), Jüdische Rundschau Maccabi (Basel), Der Mittag (Düsseldorf), Neue Rhein-Zeitung (Düsseldorf) und Westfälische Rundschau (Dortmund).

1965-1972 war Spiegel Redakteur des Jüdischen Pressedienstes und Assistent des Generalsekretärs des Zentralrats der Juden in Deutschland, der Dachorganisation der jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik.

In der Folge war Paul Spiegel 1973/1974 Chefredakteur der Zeitschrift “Mode & Wohnen“ (Düsseldorf) und 1974-1986 Leiter der Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit beim Rheinischen Sparkassen- und Giroverband.

1986 gründete er die “Internationale Künstler- und Medienagentur Paul Spiegel“ in Düsseldorf.

1989-2000 war Spiegel Vorsitzender der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit 1991 gehörte er dem Rundfunkrat und dem Programmausschuss des WDR an. Ab 1993 nahm Paul Spiegel im Zentralrat der Juden in Deutschland unter dem Vorsitz von Ignatz Bubis das Amt des Vizepräsidenten wahr. 1995 wurde er zum Vorsitzenden des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Nordrhein-Westfalen berufen. Nach dem Tod Bubis` im August 1999 wurde Spiegel am 9. Januar 2000 Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland.

Paul Spiegel erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen (1993), das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (1997), die Ehrenbürgerschaft der Stadt Warendorf (2000), den Heinrich-Albertz-Friedenspreis (2001), den NRW-Staatspreis (2003) und den Ehrendoktor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (2004).

Heute, über zwanzig Jahre nach der Gründung,  zählt die “Internationale Künstler- und Medienagentur Paul Spiegel“ zu den erfolgreichsten Künstlervermittlungs-Agenturen in Deutschland. Paul Spiegel legte den Grundstein der Agentur und schuf ihre inneren Werte. Professionalität, Herz und Kompetenz. Paul Spiegel verstarb im April 2006.

Nachrufe Paul Spiegel

Die Agentur Spiegel würdigt ihren Gründer mehr...

 

Hans Meiser ehrt seinen Freund und Geschäftspartner mehr...